Willkommen zu meinen Wanderungen & Touren in Südtirol und manchmal auch darüber hinaus.

Skitour von Kartitsch auf den Dorfberg 2.115 m

Bei unserer heutigen Skitour führen wir euch auf den Dorfberg in Kartitsch (Osttirol). Die Anfahrt erfolgt über Sillian, weiter nach Tassenbach und dort nach rechts abzweigend nach Kartitsch.

Gipfelkreuz Dorfberg, Kartitsch

Gipfelkreuz Dorfberg, Kartitsch

Durch Kartitsch hindurch, bis zum Ortsteil Rauchenbach, kurz vor dem Kartitscher Sattel. Beim Klammerwirt und der Kapelle auf der linken Seite, erreichen wir einen Parkplatz, ebenfalls linksseitig. Hier befindet sich auch eine Bushaltestelle.

Start am Parkplatz Rauchenbach

Start am Parkplatz Rauchenbach

Start am Parkplatz Rauchenbach

Start am Parkplatz Rauchenbach

Vom Parkplatz steigen wir auf der linken Seite über den Forstweg auf, die Straße wird also nicht überquert. Der Aufstiegsweg ist großteils recht flach, vor allem am Anfang zieht sich der Weg recht flach und sogar mit einem kurzen Abfahrts-Abschnitt dahin. Darauf folgt dann der Aufstieg in Serpentinen, stets gemütlich, den Markierungen Dorfberg, Nr. 12 folgend.

Eine leichte Abfahrt...

Eine leichte Abfahrt…

Vorbei an Almhütten, Aufstieg Dorfberg

Vorbei an Almhütten, Aufstieg Dorfberg

Vorbei an Scheunen, Almwiesen, Waldschneisen steigen wir weiter auf und zweigen auf einen schmaleren Waldweg ab. Um einiges steiler, schlängeln wir uns in Serpentinen durch die Bäume empor und gelangen schließlich wieder auf eine flache Wiese, tiefer Pulverschnee, ein Traum.

Waldschneise, Aufstieg Dorfberg

Waldschneise, Aufstieg Dorfberg

Kurz darauf gelangen wir auf eine präpariert Loipe. Die Wegbeschilderung zeigt uns den Dorfberg mit Nr. 229 an und noch 1 Std. Aufstieg.

Einstieg in die Loipe, noch 1 Std. bis zum Gipfel des Dorfbergs

Einstieg in die Loipe, noch 1 Std. bis zum Gipfel des Dorfbergs

Herrlicher Ausblick von der Loipe

Herrlicher Ausblick von der Loipe

Über die Loipe geht es jetzt wieder recht flach dahin, bis wir schließlich die Loipe linkerhand verlassen, und mit Blick bereits auf das Gipfelkreuz, über traumhafte Pulverschneehänge zum Gipfel aufsteigen.

Noch ein Stück, dann beginnt der Gipfelaufstieg

Noch ein Stück, dann beginnt der Gipfelaufstieg

Gipfelaufstieg Dorfberg, über herrlichen Pulverschnee

Gipfelaufstieg Dorfberg, über herrlichen Pulverschnee

Vom Gipfel des Dorfberg, 2.115 m, hat man einen wunderschönen Panoramaausblick, unter anderem auf die Öfenspitze oder den Großen Kinigat.

Nach kurzer Gipfelrast machen wir uns wieder auf den Rückweg und fahren über die Pulverschneehänge ab. Ich muss ehrlich sagen, ab diesem ersten Teil, gestaltet sich die Abfahrt dann alles andere als schön.

Kurz vor dem Dorfberg-Gipfel

Kurz vor dem Dorfberg-Gipfel

Geschafft, am Dorfberg-Gipfel angelangt

Geschafft, am Dorfberg-Gipfel angelangt

Wegweiser am Gipfel des Dorfberg

Wegweiser am Gipfel des Dorfberg

Variante 1: Man wählt wieder den Aufstiegsweg, muss Anfangs ein weites Stück über die Loipe zurückgehen, am besten mit aufgefellten Skiern, denn es sind leichte Anstiege in der Loipe, und kämpft sich dann durch den Wald, und auf dem Forstweg über flache Passagen, und auch leichte Anstiege wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Variante 2, für welche wir uns entschieden haben: Wir sind nicht mehr über die Loipe zurück, sondern sind bereits vorher der Beschilderung Klammerwirt, Rauchenbach gefolgt und links abgezweigt. Auch diese Abfahrt ist alles andere als schön. Man kämpft sich zwischen den Bäumen und über eine Waldschneise nach unten, bis man schließlich wieder auf den Forstweg gelangt.

Da man über diese Variante viel zu weit östlich, Richtung Kartischer Sattel ist, muss man schauen, über die Forstwege wieder zum Ausgangspunkt (Rauchenbach, Klammerwirt) zu gelangen. Auch über diese Variante heißt es bei ziemlich ein paar Abschnitten zu schieben. Das letzte Flachstück mit leichtem Anstieg bewältigt man wohl am besten zu Fuß, bevor es dann die letzten Meter über den Forstweg und den kleinen Hang wieder zurück zum Parkplatz (Rauchenbach) geht.

Abzweigung und die letzten Meter zurück zum Parkplatz

Abzweigung und die letzten Meter zurück zum Parkplatz

Die Aufstiegszeit vom Parkplatz bis zum Dorfberg-Gipfel ist mit ca. 2 ¾ Std. angeschrieben. Im Aufstieg werden ca. 620 Hm bewältigt. Diese Tour gilt als sehr lawinensicher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s