Willkommen zu meinen Wanderungen & Touren in Südtirol und manchmal auch darüber hinaus.

Von Kasern auf die Rötspitze 3.495 m

Unsere gestrige Tour führte uns auf die Rötspitze im Tauferer Ahrntal, eine Tour, welche ich bereits seit einigen Jahren im Kopf habe. Die Anfahrt erfolgt von Bruneck nach Sand inTaufers, weiter nach Prettau und Kasern. Hier parkt man am besten am Ende des Dorfes Kasern, auf dem Parkplatz an der rechten Seite vor dem Berggasthaus Kasern. Ein Stück weiter drinnen ist noch ein kostenpflichtiger Parkplatz.

Aufstieg Lenkjöchlhütte über das Windtal

Wir starteten bereits um 05.00 Uhr in Kasern, denn die 3.495 m hohe Rötspitze verlangt einiges an Gehzeit ab. Vor der Talschlusshütte führt der Weg rechts hinauf und steigt gemächlich an. Vorbei an den Almen, immer Weg Nr. 12 folgend, geht es anfangs eher flach dahin, es folgt ein Anstieg und dann nochmals flach über das Windtal hinein, bis der Weg steiler rechts nach oben führt. Dieser Anstieg führt zur Lenkjöchlhütte auf 2.603 m. Von der Hütte führt der Weg Richtung Südosten, ein kurzer Anstieg über Blockwerk ist zu bewältigen, bevor man vom felsigen Weg in das Schneefeld/Gletscherfeld übergeht. Je nach Verhältnissen sind Steigeisen erforderlich. Vor allem am Morgen ist der Schnee hart und eisig.

Lenkjöchlhütte in Sicht Rötspitze ca. von Lenkjöchlhütte aus

Lenkjöchlhütte Blick ins Tal und das Bergpanorama

Nach Bewältigung des Schneefeldes geht es über den Grat weiter Richtung Gipfel, welchen man geradeaus ständig vor sich sieht. Bis zum Gipfelaufbau führt der Weg mehr oder weniger weiter durch den Schnee. Beim Gipfelaufbau heißt es dann teils mit Vorsicht die Felsblöcke emporzusteigen, meist über einen schmalen Weg. Eine Passage ist mit Eisenstiften versehen, eine andere führt durch große Felsblöcke empor, welche einen Kamin bilden.

Blick auf die Rötspitze vor dem Schneefeld

Umstieg auf die Steigeisen Blick auf die Dreiherrenspitze 3.499 m

Es geht das steile Schneefeld empor

Das letzte Stück führt über große Felsblöcke, man steigt meist direkt über den Grat auf und erreicht endlich, nach ca. 5,5 Std. Aufstiegszeit das Gipfelkreuz der Rötspitze. Vom Gipfel aus hat man einen unbeschreiblichen Ausblick auf die umliegenden Berge, darunter auch viele Dreitausender wie etwa die Dreiherrenspitze oder den Lenkstein.

Blick auf Vorgipfel und die Rötspitze

Ausblick unterhalb der Rötspitze  Aufstieg Rötspitze

Aufstieg über den Grat zum Gipfel der Rötspitze

Für den Abstieg kann man entweder wieder den gleichen Weg des Aufstiegs wählen, oder über das Röttal absteigen. Eine wunderschöne, wenn auch sehr lange Tour.

Der Gipfel ist bald erreicht... Ausblick vom Gipfel der Rötspitze 3.495 m

Das Gipfelkreuz der Rötspitze 3.495 m Ein bisschen Spaß muss sein, Gipfel Rötspitze

Ausblick Rötspitze

Gipfelausblick von der Rötspitze

3 Antworten

  1. Pingback: Almerhorn in der Rieserfernergruppe | Wandern in Südtirol

  2. Pingback: Von Pfalzen auf den Sambock 2.396 m | Wandern in Südtirol

  3. Pingback: Von Rein in Taufers auf die Dreieckspitze | Wandern in Südtirol

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s