Willkommen zu meinen Wanderungen & Touren in Südtirol und manchmal auch darüber hinaus.

Autor-Archiv

Skitour Hoher Mann im Gsiesertal 2.593 m

Bei der heutigen Skitour führe ich euch auf den Hohen Mann im Gsiesertal. Die Anfahrt erfolgt über Welsberg, durch Taisten und durchs ganze Gsiesertal hindurch, bis zur Talschlusshütte in St. Magdalena. Hier am Skilift gibt es genügend Parkmöglichkeit.

Gipfelpanorama Hoher Mann Gsies

(mehr …)


Skitour Großer Jaufen 2.480 m

Die Anfahrt erfolgt durch das Pragsertal bis nach Brückele, wo wir auf dem großen Parkplatz parken. Einige Meter weiter die Straße hinein, zweigt ein Weg rechts ab. Hier folgen wir der Beschreibung „Rossalm“, Markierung Nr. 4. Anfangs führt der Weg flach dahin, bis hinein zum Bach, welchen wir überqueren und den Forstweg weiter aufsteigen.

Ausblick Großer Jaufen auf den Seekofel

(mehr …)


Skitour von Gsies auf den Rotlahner

Ein Skitourenklassiker im schönen Gsiesertal: Von St. Magdalena auf den 2.735 m hohen Rotlahner. Die Anfahrt erfolgt von Welsberg Richtung Taisten, durch das ganze Gsiesertal hindurch bis zur Talschlusshütte in St. Magdalena. Vor der Hütte biegen wir rechts ab und nehmen den Parkplatz. Vom Parkplatz aus, geht es mit angeschnallten Skiern an den Höfen vorbei, über die Felder bergauf, links haltend, bis zum Ende der Rodelbahn (Ackerle).

Gipfel Rotlahner 2.735 m

(mehr …)


Skitour auf den Dürrenstein im Pragsertal

Die Anfahrt erfolgt durch das Pragsertal, Richtung Brückele (Plätzwiese). Die Skitour kann entweder vom Parkplatz Brückele aus gestartet werden, Aufstieg durch den Wald, oder die etwas kürzere Variante, mit Parkmöglichkeit am Parkplatz unterhalb der Plätzwiese.

Aufstieg Plätzwiese Dürrenstein

(mehr …)


Salzla, Rudlhorn, Durrakopf, Lutterkopf – die 4-Gipfel-Tour

Eine viel begangene und beliebte Rundtour, Sommer wie Winter, ist jene aufs Rudlhorn, Durakopf und Lutterkopf. Die Anfahrt erfolgt von Welsberg nach Taisten und dort ca. in der Ortsmitte bergauf, der Beschilderung Taistner Alm folgend. Am Berggasthof Mudler vorbei und wenige Meter später erreicht man auch schon den Parkplatz.

Taistner Alm

(mehr …)


Vom Pragser Wildsee auf den Herrenstein

Ausgangspunkt für die Wanderung auf den Herrenstein ist das Hotel Pragser Wildsee am gleichnamigen See im Pragsertal, Hochpustertal. Wir gehen den breiten Wanderweg am See entlang Richtung nördliches Seeufer, durchwandern dort eine kleine Bucht, welche sehr beliebt bei Fischern ist und überqueren die Brücke. Dem Weg weiter folgend, erreichen wir eine Wegbeschilderung, dort der Beschreibung Weislahnsattel/Zwölf Apostel, Markierung Nr. 58 folgen.

Gipfelkreuz Herrenstein, 2.447 m

(mehr …)


Vom Innerfeldtal auf den Haunold

Der Haunold 2.966 m (ital. Rocca dei Baranci) in den Sextener Dolomiten, ist aufgrund seiner Beschaffenheit ein nicht gerade viel bestiegener, oder gern bestiegener Gipfel, zumindest nicht im Sommer. Bei unserer Tour im letzten Jahr, mussten wir aufgrund eines Schlechtwettereinbruchs den Aufstieg auf Dreiviertel-Strecke abbrechen. Grund genug, um den Haunoldgipfel noch einmal anzugehen. Der Aufstieg erfolgte Mitte August.

Gipfelkreuz Haunold 2.966 m
(mehr …)


Vom Neves Stausee (Lappach) auf die Napfspitze

Das tolle Wetter und die für diese Jahreszeit noch milden Temperaturen ausnützen war der Gedanke und die Napfspitze im Tauferer Ahrntal das Ziel am vergangenen Wochenende. Also, los geht’s!

Gipfelkreuz und Gipfelblick Napfspitze, 2.888 m

(mehr …)


Von Antholz auf die Amperspitze

Der Wetterbericht am vergangenen Samstag versprach einen Goldenen Herbsttag und so plante ich die Bergtour auf die Amperspitze. Die Anfahrt erfolgt über Rasen nach Antholz Niedertal (Kronplatzgebiet). Dort fährt man ca. in der Ortsmitte über die Brücke (rechts) und biegt dann gleich links ab, Beschilderung Rauterweg.

Amperspitze 2.687 m mit Gipfelkreuz

(mehr …)


Von Antholz zur Rieserfernerhütte und auf das Fernerköpfl 3.249 m

Bei meiner heutigen Tour beschreibe ich euch den Aufstieg von Antholz zur Rieserfernerhütte und von dort auf das Fernerköpfl. Die Anreise erfolgt also von Rasen ins Antholzertal, bis nach Antholz Mittertal. Hier findet man im Dorf bereits die Wegmarkierungen. Man folgt dem Schild mit dem Hinweis „Eggerhöfe“ und fährt ein Stück Straße bergauf, bis man den Parkplatz (linke Seite) bei den Eggerhöfen erreicht.

Gipfelkreuz Fernerköpfl mit Blick auf Schneebigen Nock

(mehr …)


Toblinger Knoten bei den Drei Zinnen

Ich war schon oft bei den Drei Zinnen und auch schon einige Male auf dem Paternkofel. Was mir aber bis vor Kurzem noch nicht in den Sinn gekommen war: Der Aufstieg auf den Toblinger Knoten (italienisch Torre di Toblin), direkt hinter der Drei Zinnen Hütte. Das sollte sich jetzt ändern.

Drei Zinnen Hütte mit Sextnerstein und Toblinger Knoten im Hintergrund (rechts)

(mehr …)


Von Vals auf die Wilde Kreuzspitze 3.132 m

Heute beschreibe ich euch unsere Tour von Vals auf die Wilde Kreuzspitze, den Hauptgipfel der Pfunderer Berge.

Wir starten früh morgens Richtung Mühlbach und dort die Straße hinauf bis nach Vals. Durch Vals hindurch bis zum Talschluss, dort befindet sich ein Parkplatz. Was wir dort an der Beschilderung beim Aufstieg nicht erkannt hatten: bis 09.00 Uhr darf man bis zum 2. Parkplatz fahren. Gut, ihr könnt das dann ja machen, wir wussten es nun einmal nicht besser und sind diese ca. 40 min dann auch noch gewandert 😉

Talschluss Vals, Parkplatz 1 Talschluss Vals, Parkplatz 1

(mehr …)


Alpinisteig in den Sextner Dolomiten

Alpinisteig Sextner Dolomiten

Der Alpinisteig in den Sextner Dolomiten gehört mit Sicherheit zu einem der schönsten Klettersteige in den Dolomiten und darüber hinaus. Heuer ist an einigen Stellen noch etwas Vorsicht geboten, da noch einige Schneereste liegen. Ein Ausrutschen an einer solchen Stelle kann schwere Verletzungen mit sich bringen oder sogar einen Absturz bedeuten.

Parkplatz Fischleinbodenhütte, Start Alpinisteig Sextner Dolomiten

Parkplatz Fischleinbodenhütte, Start Alpinisteig Sextner Dolomiten

(mehr …)


Rundtour Pragser Wildsee – Seekofel – Grünwaldalm

Heute beschreibe ich euch die Wanderung auf den Seekofel (ital. Croda del Becco) in den Pragser Dolomiten, genauer gesagt die Rundwanderung vom Pragser Wildsee auf den Seekofel und Abstieg über die Grünwaldalm zurück zum Pragser Wildsee.

Start beim Pragser Wildsee Aufstieg über Weg Nr. 1
(mehr …)


Von Kasern auf die Rötspitze 3.495 m

Unsere gestrige Tour führte uns auf die Rötspitze im Tauferer Ahrntal, eine Tour, welche ich bereits seit einigen Jahren im Kopf habe. Die Anfahrt erfolgt von Bruneck nach Sand inTaufers, weiter nach Prettau und Kasern. Hier parkt man am besten am Ende des Dorfes Kasern, auf dem Parkplatz an der rechten Seite vor dem Berggasthaus Kasern. Ein Stück weiter drinnen ist noch ein kostenpflichtiger Parkplatz.

Aufstieg Lenkjöchlhütte über das Windtal

(mehr …)


Von Toblach auf den Sarlkofel

Den Aufstieg von Niederdorf auf den Sarlkofel hatte ich Euch bereits beschrieben. Heute beschreibe ich die Tour von Toblach auf den Sarlkofel. Die Anfahrt erfolgt über Toblach Richtung Nordic Arena, daran vorbei noch ein Stück weiter bis zur Säge, Villa Günther. Hier befindet sich ein kleiner Parkplatz.

Start in Toblach, Säge, Villa Günther Weg Nr. 16 Start in Toblach, Säge, Villa Günther Weg Nr. 16

(mehr …)


Von Terenten auf die Tiefrastenhütte und Eidechsspitze

Diesmal führte uns unsere Tour von Terenten auf die Eidechsspitze, in den Pfunderer Bergen. Wir fuhren von Bruneck über Pfalzen nach Terenten an. Ein Stück durch das Dorf Terenten durch, bis wir nach einer Linkskurve beim Schild „Tiefrastenhütte“ rechts abbiegen. Nach einigen hundert Metern erreichen wir den Parkplatz.

Rucksack schultern und los geht’s Richtung Tiefrastenhütte, vom Parkplatz mit ca. 2,5 Stunden angeschrieben. Das Wetter ist etwas launisch, laut Wetterbericht soll es nur Hochnebel sein, wir glauben es oder vielmehr hoffen es.

Aufstieg Tiefrastenhütte Aufstieg Tiefrastenhütte
(mehr …)


Von Hofern auf die Moarhofalm und Grünbachsee

Obwohl es laut Wetterbericht am Sonntagmittag/Nachmittag Regen geben sollte, entschieden wir uns doch für eine kurze Tour zum Grünbachsee. Wir fuhren also mit dem Auto von Bruneck über Pfalzen nach Terenten und Hofern/Oberhofern. Den Berg hinauf, vorbei an einigen Bergbauernhöfen, bis wir schließlich an einen kleinen Parkplatz am Wald angelangten. Von hier aus ging es zu Fuß weiter, immer der Markierung 65 folgend. Der gemütliche Wanderer kann den breiten Forstweg wählen. Der, der lieber den Weg etwas abkürzt und durch den Wald geht, kann den Murmeltierweg benutzen. Wir entschieden uns für letzteren.  (mehr …)


Vom Pragser Wildsee zur Grünwaldalm

Die Anfahrt erfolgt durch das Pragsertal bis zum Pragser Wildsee, wo geparkt wird. Von hier geht es dann zu Fuß weiter. Hinter dem Hotel Pragser Wildsee, über den schönen Forstweg, durch den Wald, stets den Pragser Wildsee an seiner linken Seite.

Pragser Wildsee Grünwaldalm Pragsertal

(mehr …)


Von St. Martin im Gsiesertal auf die Versellalm

Ja ich weiß, es ist Frühling und jeder wünscht sich Sommer, Sonne, Wärme, … Da werde ich Euch jetzt einen Strich durch die Rechnung machen und ein paar Schneefotos unserer kürzlichen Tour zeigen 😉

Start in St. Martin Gsies Richtung Versellalm

Start in St. Martin Gsies Richtung Versellalm

Dieses Mal starteten wir in St. Martin im schönen Gsiesertal, direkt hinter der Kirche. (mehr …)


Von Weißenbach auf die Pircher Alm

Eine gemütliche Tour führt von Weißenbach im Tauferer Ahrntal zur Pircher Alm. Angekommen in Weißenbach, geht es vorbei an der Sportbar, gleich danach erreicht man auch schon einen Parkplatz, von wo aus man dann startet.

Start Parkplatz Weißenbach Aufstieg Pircher Alm durch den Wald
(mehr …)


Von Taisten auf den Lutterkopf

Endlich ließ das Wochenendwetter mal wieder eine Tour zu. Neuschnee gab es in letzter Zeit bei uns im Hochpustertal ja zur Genüge, daher sollte die Basis für eine Winterwanderung ja schon mal stimmen. Wir entschieden uns dieses Mal für den Lutterkopf (ital. Monte Lutta), mit Start ab Taisten.

Die Anfahrt erfolgt über Welsberg Richtung Taisten und dort im Dorfkern links abbiegen, die Straße hoch bis zur Jausestation Mudlerhof. Daran vorbei und dann erreicht man auch schon bald den Parkplatz. Wir schultern unsere Rucksäcke und (mehr …)


Von Misurina zum Monte Piano/Monte Piana

Wer eine gemütliche und nicht zu lange Tour plant, der sollte sich den Wanderweg von Misurina zum Monte Piano/Monte Piana ansehen. Anfahrt ist von Toblach im Hochpustertal nach Misurina und dort kann man auf dem großen Parkplatz neben den Liftanalagen parken.

Aufstieg Monte Piano Aufstieg Monte Piano
(mehr …)


Von der Plätzwiese auf die Helltaler Schlechten

Strahlender Sonnenschein und tiefblauer wolkenloser Himmel. Was braucht man mehr um einen schönen Sonntag zu erleben?

Unsere Skitour führte uns dieses Mal auf die Helltaler Schlechten 2.711 m im Pragsertal . Die Anfahrt erfolgt über Prags, von Brückele auf die Plätzwiese. Natürlich kann man auch direkt ab Brückele mit den Tourenskiern starten. Fährt man mit dem Auto bis zum Parkplatz etwas unterhalb der Plätzwiese hoch, so muss man vor 10.00 Uhr fahren, nachher ist die Durchfahrt verboten.

Aufstieg Plätzwiese Helltaler Schlechten Blick auf die Hohe Gaisl, Plätzwiese

Etwas nach dem Parkplatz heißt es Skier anschnallen und dann geht’s los. (mehr …)